Die Mitgliederzahlen der Kirche sinken und somit auch die Summe der Finanzen, die die Kirche erhält
Die Mitgliederzahlen der Kirche sinken und somit auch die Summe der Finanzen, die die Kirche erhält © Petra Dirscherl /PIXELIO

Religiös

Die Kirchensteuer in der Kritik - Eine Bestandsaufnahme

Wer Mitglied in der Kirche ist, der zahlt automatisch monatlich die Kirchensteuer. Doch seit einiger Zeit steht diese Steuer in Verruf, so dass eine Abschaffung nicht unwahrscheinlich ist. Für die Kirche gilt also, sich Finanzierungsalternativen zu überlegen. Doch wie könnten diese aussehen?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help-layer_phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Die Kirchensteuer wird von verschiedenen Seiten und aus unterschiedlichen Gründen kritisiert. Auch kirchenintern ist sie nicht unumstritten.

Manche sehen nun das Ende dieses Finanzierungsinstruments voraus. Der Chef eines der größten diakonischen Träger in Deutschland etwa fordert, sich jetzt über die Zeit nach der Kirchensteuer Gedanken zu machen. Offiziell sieht man dafür zwar keinen Grund. Aber die ständig sinkenden Mitgliederzahlen legen nahe, dass es keine Ewigkeitsgarantie für dieses staatskirchenrechtliche Privileg gibt. Welche Konsequenzen hätte die Abschaffung der Kirchensteuer? Könnte darin auch eine Chance für die Kirchen liegen?

Die Kirchensteuer in der Kritik - Eine Bestandsaufnahme im Überblick

Sendezeit So, 15.01.2017 | 12:05 - 12:30 Uhr
Sendung SWR2 "Glauben"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen