MDR KULTUR-Logo
© MDR KULTUR

Feature

Immer im Verborgenen - Als Analphabet in einer Welt der Schriftkultur

Sie prägen sich im Supermarkt genau ein, wo welches Produkt steht, sie finden sich im Dschungel von Wegweisern und Schildern nach anderen Gesetzmäßigkeiten zurecht, sie sind abhängig von ihren Gewohnheiten. Manchmal gipsen sie sich sogar die rechte Hand ein, obwohl sie gar keine Verletzung haben... Und all das tun sie, damit niemand ihre Schwachstelle entdeckt: Sie sind Analphabeten.

In Deutschland gibt es etwa vier Millionen von ihnen, die Dunkelziffer ist hoch. "Wer nicht schreiben kann, ist eben zu blöd und zu faul", das ist die vorherrschende Meinung zu diesem Thema. Doch was sind die wirklichen Ursachen? Wie kommt es dazu in einem Land, das sich eines so hohen Bildungsniveaus rühmt?

"Immer im Verborgenen - Als Analphabet in einer Welt der Schriftkultur" im Überblick

Immer im Verborgenen - Als Analphabet in einer Welt der Schriftkultur

von Maren-Kea Freese und Marianne Wendt

Produktion: 2010

Sendezeit Mi, 08.12.2010 | 22:00 - 23:00 Uhr
Sendung MDR KULTUR "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen