Diesmal stehen die Gastorchester des Festspiele im Vordergrund.
Diesmal stehen die Gastorchester des Festspiele im Vordergrund. © Tatyana Kazakova / freeimages.com

Weltmusik gemischtKlassische MusikJazz

100 Jahre Salzburger Festspiele Gastorchester

Als die Salzburger Festspiele bekannter wurden, brachten ab den 1950er Jahren auch große Dirigenten von außerhalb ihre Orchester mit. Vor allem der internationale Ruf der Festspiele wurde so ausgebaut. Hier bekommen die Gastorchester ihren eigenen Zyklus.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

In den Anfängen der Salzburger Festspiele nahmen vor allem die Wiener Philharmoniker und Salzburger Klangkörper die zentrale Rolle ein. Später machten zum Beispiel auch Karajan mit den Berlinern, Szell mit dem Cleveland Orchestra oder Abbado mit dem London Symphony Orchestra und dem Gustav Mahler Jugendorchester mit. Eine große Rolle spielt auch das ORF Radio Symphonieorchester, nicht nur mit Neuer Musik. Diesmal mit dabei sind unter anderem das Gustav Mahler Jugendorchester mit Martha Argerich am Klavier und Claudio Abbado als Dirigent mit Maurice Ravels Konzert in G-Dur für Klavier und Orchester und die Israel Philharmonic mit Zubin Mehta als Dirigenten mit Anton Weberns Passacaglia op. 1 dabei.

"100 Jahre Salzburger Festspiele Gastorchester" im Überblick

100 Jahre Salzburger Festspiele Gastorchester

von Maurice Ravel, Anton Webern, u.v.a.

Sendezeit Sa, 22.08.2020 | 15:05 - 17:00 Uhr
Sendung Ö1 "Apropos Musik"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen