Jüdische Kultur in Ägypten
Jüdische Kultur in Ägypten © Ville Felvin / freeimages.com

Feature

3000 Jahre jüdische Kultur in Ägypten

Jüdische Kultur ist seit über 3000 Jahren auf ägyptischem Gebiet verwurzelt. Die jüngere Geschichte sorgte für große Verluste in der ägyptisch-jüdischen Gemeinde. Albert Arie macht sich für den Erhalt der jüdischen Gemeinde stark.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Nach 1948 wandert die Mehrheit der jüdischen Gemeinde in Ägypten nach Israel aus. Der arabisch-israelische Krieg vertieft die Gräben und der jüdischen Kultur droht das Ende in Ägypten. Der inzwischen 90-jährige Albert Arie bleibt und macht sich für das jüdische Leben stark. Er fördert den Erhalt von Synagogen und Friedhöfen, etabliert ein S tudien- und Forschungszentrum und sichert historische Zeugnisse jüdischer Kultur in Ägypten. Sein Engagement trägt Früchte, denn das Feindbild gegenüber Juden beginnt zu bröckeln und jüdischen Gemeinden rücken wieder stärker in die Mitte der ägyptischen Gesellschaft.

"3000 Jahre jüdische Kultur in Ägypten" im Überblick

3000 Jahre jüdische Kultur in Ägypten

von Susanne El Khafif

Produktion: 2021

Sendezeit Di, 13.04.2021 | 19:15 - 20:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Das Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen