Zu Gast beim A capella Festival Leipzig 2022 war das Vokalensemble Tenbrae
Zu Gast beim A capella Festival Leipzig 2022 war das Vokalensemble Tenbrae © Jens P. Raak / pixabay.com

Klassik-Konzerte & Oper

A cappella Festival Leipzig 2022

Barbara Pollock und Nigel Short gründeten Tenebrae, ein Vokalensemble. In "A cappella Festival Leipzig 2022" geht es um den Auftritt des Ensembles in Leipzig. Die Gruppe brachte Werke von Tomás Luis de Victoria, Francis Poulenc, Gregorio Allegri und James Macmillan mit.

Früher war Nigel Short Mitglied in der Band King’s Singers, 2001 etablierte er gemeinsam mit Barbara Pollock das Tenebrae Vokalensemble. Heutzutage gehört es zu den führenden Kammerchören in England, das ein Faible dafür hat, ihr Repertoire zu erweitern und mit Kontrasten in der Musik zu spielen.

Zu dem Gebiet "Buße" machte das Ensemble beim A cappella Festival in Leipzig Werke von Komponisten aus der Renaissance zu ihrem Fokus. Sie spielten sowohl Stücke von Tomás Luis de Victoria als Francis Poulencs Motetten-Zyklus, der in den Jahren 1938/39 entstand.

Die Musiker brachten außerdem Gregorio Allegris "Miserere" mit, ein Stück aus dem Frühbarock sowie ein Stück von James Macmillan, das den gleichen Namen trägt. Das Konzert des Vokalensembles endete mit Ausschnitten aus einer spanisch-mexikanischen Messe.

"A cappella Festival Leipzig 2022" im Überblick

A cappella Festival Leipzig 2022

von Lobo, de Victoria, Poulenc, Allegri, de Padilla u. a.

Mit Leitung: Nigel Short / Tenebrae

Thomaskirche in Leipzig

23.4.2022

Sendezeit So, 26.06.2022 | 21:05 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Konzertdokument der Woche"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen