Portrait von Agatha Christie
Portrait von Agatha Christie © Violetriga / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

Hörspiel

Agatha Christie: Die Stimme aus dem Grab

James ist ein sachlicher Typ, bis ihn Telefonanrufe von seiner verstorbenen Frau heimsuchen. Ist es ein böser Scherz oder sind es tatsächlich Anrufe aus dem Jenseits?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Ein Jahr ist vergangen, seit dem James Ehefrau tödlich verunglückte. James glaubt nicht an Übernatürliches, doch seine tote Frau meldet sich telefonisch aus dem Jenseits.

Anfangs vermutet er einen bösen Scherz, aber die Frau am anderen Ende der Verbindung weiß von höchst privaten Dingen. Die Telefonate häufen sich und James neue Ehefrau wird misstrauisch. Als die verstorbene Frau um ein Treffen am Ort ihres Todes bittet, ist James in der Zwickmühle.

"Agatha Christie: Die Stimme aus dem Grab" im Überblick

Agatha Christie: Die Stimme aus dem Grab

von Agatha Christie

Mit Julia Costa, Ernst Fritz Fürbringer, Edith Heerdegen u. a.

Produktion: 1961

Sendezeit Mi, 03.03.2021 | 19:04 - 19:35 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen