Der Mord an einem hohen Geistlichen sorgt in einer bolivianischen Gemeinde für Aufsehen
Der Mord an einem hohen Geistlichen sorgt in einer bolivianischen Gemeinde für Aufsehen © stock.xchng

Krimi

Antichrist - Ein religiöser Mordfall in einer bolivianischen Gemeinde

"Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Antichrist kommt, so sind nun viele Antichristen geworden." Der junge Lehrer sorgt mit seiner liberalen Einstellung für Aufsehen in der bolivianischen Gemeinde. Obendrein wird er noch zum Zentrum der Ermittlung eines Mordfalles.

In einer bolivianischen Mennoniten-Gemeinde wird ein hoher Geistlicher getötet. Das enge Netz aus strenger Moral und religiöser Bevormundung hat offenbar Risse.

Martha Casazola ist im benachbarten Santa Cruz de la Sierra eigentlich für Drogendelikte zuständig und übernimmt den Fall nur ungern. Sie stützt sich dabei auf ihren Assistenten Guillermo Valdes, der zu ihrer Überraschung selbst mennonitische Wurzeln hat und deren eigentümliche Sprache, das "Plautdietsch", versteht.

Im Zentrum der Ermittlungen stehen dabei ein junger Lehrer, der mit seinen liberaleren Einstellungen für Streit sorgt, und dessen Frau Johanne. Auch sie gilt in der Gemeinschaft als aufrührerische Außenseiterin. Dafür gibt es einen Grund, aber das Schweigen der eingeschworenen Gemeinschaft ist nur schwer zu brechen.

"Antichrist - Ein religiöser Mordfall in einer bolivianischen Gemeinde" im Überblick

Antichrist - Ein religiöser Mordfall in einer bolivianischen Gemeinde

von Anja Herrenbrück

Mit Hansi Jochmann, Rick Okon, Anne Moll, Peter Miklusz, Barnaby Metschurat u.a.

Produktion: 2015

Sendezeit Sa, 09.09.2017 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung NDR Info "Das Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen