Die ungarische Musik in Luzern
Die ungarische Musik in Luzern © Su Ann Quah / freeimages.com

Klassik-Konzerte & Oper

Aus Ungarn. Made in Luzern

Der spanische Dirigent Juanjo Mena versteht es, während eines Konzertabends das Publikum mit einem beeindruckenden Klangerlebnis zu überraschen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er in Luzern ein gern gesehener Gastdirigent ist.

Die Reise des Dirigenten Juanjo Mena mit seinem Publikum startet im Schloss Eszterháza mit Joseph Haydn und führt nach Budapest zu Franz Liszt, wo dort noch die nach ihm benannte Musikakademie steht.

Zwei weitere Komponisten, Bartók und Kodaly, bilden den Rahmen der Reise. Sie wurden aufgrund ihres Forschergeistes und Sammeleifers für die besondere ungarische Volksmusik mit ins Gepäck genommen. Den Abschluss des Abends wird der Schweizer Pianist Francesco Piemontesi mit dem Klavierkonzert Nr. 2 von Franz Liszt gestalten, das beim Publikum einen tobenden Beifall und eine Debussy-Zugabe hervorrief.

"Aus Ungarn. Made in Luzern" im Überblick

Aus Ungarn. Made in Luzern

von Haydn, Liszt, Bartok, Kodaly

Mit Leitung: Juanjo Mena / Francesco Piemontesi, Klavier; Luzerner Sinfonieorchester

KKL Luzern

2019

Sendezeit Di, 07.07.2020 | 22:06 - 00:00 Uhr
Sendung SRF 2 Kultur "Im Konzertsaal"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen