Francesco Corti und Il Pomo D'Oro beim Bayreuther Baroque Opera Festival
Francesco Corti und Il Pomo D'Oro beim Bayreuther Baroque Opera Festival © John Siebert / freeimages.com

Klassik-Konzerte & Oper

Bayreuth Baroque Opera Festival

Bruno de Sà kommt aus Brasilien und hat eine kraftvolle, aber doch leichte Sopranstimme. In der Sendung "Bayreuth Baroque Opera Festival" geht es um den Auftritt des Musikers, der im Markgräflichen Opernhaus barocke Werke des römischen Theaters präsentiert.

Die Männerstimme von Bruno de Sà schafft es zu einer außergewöhnlichen Höhe. Doch der Brasilianer zeichnet sich weltweit auch durch seine Musikalität und Virtuosität aus, die einzigartig ist.

In der historischen Umgebung des Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth zeigte der Musiker beim Bayreuth Baroque Opera Festival sein barockes Repertoire.

Damals verbot der Kirchenstaat den Frauen als Sängerinnen und Schauspielerinnen auf den Bühnen tätig zu sein, weshalb in Rom auch Kastraten die Rollen der Frauen übernahmen. Doch das brachte wiederum Schwierigkeiten mit sich. Der Philosoph Montesquieu sagte dazu, dass ein Engländer, der noch jung war, dachte, dass einer dieser Kastraten eine Frau sei und sich in diesen verliebte. Über einen Monat ließ man ihn in dem Glauben.

"Bayreuth Baroque Opera Festival" im Überblick

Bayreuth Baroque Opera Festival

von Scarlatti, Vivaldi, Arena, Porpora, Cocchi u. a.

Mit Leitung: Francesco Corti / Bruno de Sà, Countertenor; Il Pomo D'Oro

Markgräflichen Opernhaus Bayreuth

16. September 2022

Sendezeit Di, 27.09.2022 | 20:05 - 22:00 Uhr
Sendung BR-KLASSIK "Konzert"
Radiosendung