In sieben Kapitel erzählt Bernardine Evaristo ihren Werdegang.
In sieben Kapitel erzählt Bernardine Evaristo ihren Werdegang. © Pexels / pixabay.com

LiteraturLesung

Bernardine Evaristo: Manifesto. Warum ich niemals aufgebe

Die Schriftstellerin Bernardine Evaristo berichtet im Werk "Manifesto" in sieben Kapitel über ihre Karrierelaufbahn und hat dabei einiges zu erzählen.

Der Roman "Mädchen, Frau etc." wurde für die Schriftstellerin Bernardine Evaristo zum Welterfolg. Als erste schwarze Frau in der Literaturgeschichte erhielt sie dafür den Booker Preis.

Im "Manifesto" lässt sie uns an ihrem Leben teilhaben und erzählt in sieben Kapiteln über ihren Werdegang. Sie kam 1959 auf die Welt. Ihre Mutter war englischer Herkunft und ihr Vater stammt aus Nigeria. Ihre Kindheit verbringt sie im südlichen London.

Schon damals kam sie mit Diskriminierung und Rassismus in Kontakt. Resignation kam nicht infrage. So schlug sie einen künstlerischen Weg ein, der sie zum Theater führt. Sie testet queere Beziehungen und fing mit dem Schreiben an.

"Bernardine Evaristo: Manifesto. Warum ich niemals aufgebe" im Überblick

Bernardine Evaristo: Manifesto. Warum ich niemals aufgebe

von Bernardine Evaristo

Sendezeit Sa, 29.01.2022 | 17:00 - 18:00 Uhr
Sendung rbbKultur "weiter lesen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen