Eine Band begibt sich zur Aufnahme ins Tonstudio. Doch zwischenmenschliche Hürden legen ihn Steine in den Weg
Eine Band begibt sich zur Aufnahme ins Tonstudio. Doch zwischenmenschliche Hürden legen ihn Steine in den Weg © wim coenen / freeimages.com

Hörspiel

Bier auf dem Teppich - Ein Bandexperiment

Eine Band geht ins Tonstudio. Das heißt viel Vorfreude und noch mehr Vorbereitung. Sie wollen handgemachte Musik mit großen Zitaten der Vergangenheit in ein zeitgemäßes Gewand packen. Doch dem Druck des Prozesses kann die Freundschaft der Bandmitglieder bald kaum noch standhalten.

Eine Band, die sich im Tonstudio einschließt und Großes leisten will, entfernt sich zunehmend von der gemeinsamen Vision. Immer mehr geht es um zwischenmenschliche Streitereien als ums Musizieren. Funktioniert eine Band demokratisch oder muss sie von einem einzigen Alpha-Tier angeführt werden? "Irgendwann musst du dich entscheiden: Bist du der Hammer oder der Amboss?". So lautet die Frage, die sich die Bandmitglieder stellen müssen.

Das Leben und die Rolle innerhalb der Band beginnen zu verschwimmen. Eine fiktive Geschichte verheddert sich mit echten Lebensumständen. Das Inszenierte gerät mit der Improvisation aneinander. Zu hören gibt es dialekt- und akzentgetränkte Dialoge, unmittelbar, roh und echt.

"Bier auf dem Teppich - Ein Bandexperiment" im Überblick

Bier auf dem Teppich - Ein Bandexperiment

von Ulrich Bassenge

Mit Johannes Mayr, JJ Jones, Georg Karger

Produktion: 2012

Sendezeit So, 15.05.2022 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen