Blues ist was sie verbindet: Zito und Castiglia
Blues ist was sie verbindet: Zito und Castiglia © Klicker/PIXELIO

Hits der 90er, 2000er & von heuteJazzWeltmusik gemischtKonzert

Bluesbrüder im Geiste - Mike Zito und Albert Castiglia

Die musikalischen Bluesbrüder im Geiste Mike Zito und Albert Castiglia liefern beeindruckende Gitarrenperformances ab.

Unterschiedliche Herkunft, unterschiedlicher Stil, aber dennoch musikalische Bluesbrüder: Der Gitarrist und Sänger Mike Zito wurde 1970 in St. Louis in eine Familie der Arbeiterklasse geboren, wo er die Musik lieben lernte. Zehn Jahre lang arbeitete er in einem Gitarrenladen und brachte sich selbst das Spielen bei.

Nach der Arbeit spielte er fast jede Nacht in einem Club, um besser zu werden. Besonders angetan hatte es ihm der Bluessound seiner Gegend und spielt ihn auch nach texanischer Lesart, in welcher Songstrukturen oftmals als Startrampe für Gitarrensoli dienen. Seit 1989, wo er sein erstes Album “Blue Room” in Eigenregie veröffentlichte, brachte er zwölf Platten auf den Markt.

Albert Castiglia wurde 1969 als Sohn einer Kubanerin und eines Italieners in New York geboren. Mit fünf Jahren zog er mit seiner Familie nach Miami, mit zwölf bekam er erstmals Gitarrenuntericht. Trotz seines ersten Releases 1990, für das er durch die "New Times in Miami" zum "Best Blues Guitarist" ausgezeichnet wurde, arbeitete er weiterhin als Sozialdienstmitarbeiter, um seine Rechnungen bezahlen zu können. Sein Spiel zeichnet eine Verschnörkeltheit mit Überraschungseffekt aus, das eher weniger bluestypisch ist, es jedoch zu etwas ganz besonderem macht.

Doch gerade diese Mischung der beiden Gitarristen zusammen auf einer Bühne garantierte ein ebenso unterhaltsames wie spannendes Programm.

Bluesbrüder im Geiste - Mike Zito und Albert Castiglia im Überblick

Bluesbrüder im Geiste - Mike Zito und Albert Castiglia

Bluesfestival Lahnstein

30.09.17

Sendezeit Fr, 23.02.2018 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "On Stage"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen