Der Dammbruch in Brasilien löst in Deutschland ein Gespräch über Verantwortung aus.
Der Dammbruch in Brasilien löst in Deutschland ein Gespräch über Verantwortung aus. © RAWKU5 / freeimages.com

WirtschaftFeature

Dammbruch in Brasilien - Unser Wohlstand, Euer Schlamm

Nachdem am 25. Januar 2019 der Damm eines Rückhaltebeckens einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho brach, riss eine Lawine aus giftigem Schlamm 272 Menschen in den Tod. Weite Teile der Landwirtschaft wurden verseucht. Ist diese schwere Bergbaukatastrophe eine rein brasilianische Tragödie?

50 Prozent des Eisenerzes in Deutschland kommt aus Brasilien. Ein Großabnehmer ist ThyssenKrupp und ein Tochterunternehmen des TÜV Süd hatte den Damm als stabil zertifiziert. Kritische Stimmen sehen den Fall von Brumadinho als den Beweis, dass wir ein Lieferkettengesetz benötigen, um deutsche Unternehmen zur Verantwortung für Arbeitsbedingungen im Ausland zu ziehen.

"Dammbruch in Brasilien - Unser Wohlstand, Euer Schlamm" im Überblick

Dammbruch in Brasilien - Unser Wohlstand, Euer Schlamm

von Philipp Lemmerich

Sendezeit Di, 26.01.2021 | 19:30 - 20:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Zeitfragen Feature - Wirtschaft und Umwelt"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen