Das Ensemble Modern spielt Werke britischer Komponist*innen
Das Ensemble Modern spielt Werke britischer Komponist*innen © tatlin / freeimages.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Das Ensemble Modern in Frankfurt

Das Ensemble Modern präsentiert während ihres Konzerts in Frankfurt Werke britischer Komponist*innen. Dabei sind Stücke von Harrison Birtwistle bis George Benjamin.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Im Konzertprogramm des Ensembles Modern werden die Werke "Three Inventions" von George Benjamin mit dem "Carmen Arcadiae Mechanicae Perpetuum" von Harrison Birtwistle und den "Songs without Voices" vom verstobenen schottischen Komponisten und Dirigenten Oliver Knussen miteinander kombiniert. Das energetische Werk Benjamins stellen sie dem mechanischen Instrumentaltheater Birtswistle und dem stimmenlosen Stück Knussen gegenüber.

Den Rahmen des Programms bilden die Klavier- und Cembalokonzerte der preisgekrönten Newcomer Helen Grime und Laurence Osborn, dessen Titel "Automaton" das Thema Mensch und Maschine behandelt.

"Das Ensemble Modern in Frankfurt" im Überblick

Das Ensemble Modern in Frankfurt

von Birtwistle, Grime, Osborn, Knussen, Benjamin

Mit Leitung: Jonathan Stockhammer / Hermann Kretzschmar, Klavier; Ueli Wiget, Cembalo; Ensemble Modern

hr-Sendesaal in Frankfurt

14. März 2021

Sendezeit Do, 22.04.2021 | 20:04 - 21:30 Uhr
Sendung hr2-kultur "Konzertsaal"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen