Was hat es mit den Schmuckrauben auf sich?
Was hat es mit den Schmuckrauben auf sich? © N. Schmitz / PIXELIO

Hörspiel

Das Fräulein von Scuderi

In Paris zur Zeit der Regentschaft von Ludwig XIV kommt es zu dubiosen Zwischenfällen am königlichen Hof. Eine Mordserie beunruhigt den Adel.

Es geschieht immer wieder, dass gut betuchte Adelige sich beim prominentesten Goldschmied von Paris, Cardillac, Schmuck anfertigen lassen und dann auf dem Weg zu ihre Mätresse ermordet und ausgeraubt werden. Die Ermittlungen bleiben erfolglos, der Täter bleibt im Verborgenen.

Dann, eines Abends, geschieht es: ein Mann, völlig durch den Wind, überreicht Mademoiselle de Scuderi eine Schatulle mit teurem Schmuck. Es ist offensichtlich, dass Monsieur Cardillac ihn angefertigt haben muss. Doch dieser will sie nicht zurück, als sie ihm das mögliche Diebesgut aushändigen will. Sie soll es als Geschenk behalten.

Kurze Zeit später wird Cardillac selbst tot aufgefunden. Ist vielleicht sein Gehilfe, Olivier Brusson, der Täter? Kaum nimmt man ihn fest, hört auch das Morden auf. Der Täter scheint gefasst. Doch seine Verlobte Madelon, die Tochter des ermordeten Cardillac, ist sich ganz sicher, dass ihr zukünftiger Ehemann unschuldig ist. Sie fleht Mademoiselle de Scuderi an, ihr zu helfen. Ihr guter Ruf am königlichen Hof soll den Jungen Brusson vor dem Tode bewahren. Und so beschließt Fräulein von Scuderi der jungen Frau zu helfen.

"Das Fräulein von Scuderi" im Überblick

Das Fräulein von Scuderi

von E.T.A. Hoffmann

Mit Ida Ehre, Walter Schmidinger, Hans Messemer

Produktion: 1956

Sendezeit So, 26.06.2022 | 22:00 - 23:15 Uhr
Sendung hr2-kultur "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen