Das Klappergespenst ist leider viel zu liebenswürdig
Das Klappergespenst ist leider viel zu liebenswürdig / "Halloween" © Danny Maack / PIXELIO

Kinder-Hörspiel

Das Klappergespenst - Viel zu liebenswürdig | Teil 1 von 6

Teil 1/6 | "Das Klappergespenst" von Sylvia Keyserling handelt von einem kleinen Gespenst, das seine Scheune verlassen muss. Es stelt sich heraus, dass es wohl leider viel zu liebenswürdig ist, um erschreckend zu sein.

Das Klappergespenst ist liebenswert, aber etwas langsam. Und es lebt schon ganz lange in einer Scheune, in der es Mäuse erschreckt. Als das Gespenst jedoch von einer Katze vertrieben wird, muss es sich auf die Suche nach einer neuen Bleibe begeben.

Kann das Gespenst einen solchen Ort finden? Einen Ort, an dem es auch immer jemanden erschrecken kann? Das Gespenst kommt nach und nach auf den Geschmack, Menschen zu erschrecken und nicht nur Mäuse.

Leider wissen auch die Menschen, ihren Mut zu finden: Die Kinder, die das Gespenst erschreckt, lernen es zu sehen. Und es sieht leider viel zu liebenswert aus, um sich davor zu gruseln.

"Das Klappergespenst - Viel zu liebenswürdig" im Überblick

Das Klappergespenst - Viel zu liebenswürdig

von Sylvia Keyserling

Mit Martin Seifert

Sendezeit Mo, 21.10.2019 | 19:50 - 20:00 Uhr
Sendung NDR Info "Ohrenbär"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen