Aus den Blickwinkel von Demenzkranken
Aus den Blickwinkel von Demenzkranken © geralt / pixabay.com

Hörspiel

"Das Los der Irdischen" von Julian Schutting

Julian Schuttig geht dem Schicksal von Greisen*innen nach, ihren geistigen und körperlichen Verfall. Dabei bildet die Basis des Hörspiels die Gespräche mit den demenzkranken Frauen und Männern.

Das Hörspiel lässt Demenz erkrankte Frauen und Männer aus ihrem Leben erzählen und begleitet die alten Menschen auf ihren Weg des geistigen sowie körperlichen Verfalls. Die Gespräche finden zwischen den Erkrankten und ihrem Umfeld statt, wie sie mit ihren Unterstützer*innen: Pfleger*innen, Verwandten und Ehepartnern interagieren.

Julian Schutting eröffnet damit eine breite Bildgalerie an menschlicher Existenz mit dem Schwerpunkt des zunehmenden Realitätsverlustes. Damit will er die Hilflosigkeit aller Beteiligten aufzeigen und hält dabei die Komik, den Irrwitz und die Unwirklichkeit des Moments fest.

Das Hörspiel wird musikalisch mit den Beiträgen von Kurt Schwertsik begleitet.

""Das Los der Irdischen" von Julian Schutting" im Überblick

"Das Los der Irdischen" von Julian Schutting

von Julian Schutting

Mit Christa Schwertsik, Kurt Schwertsik, Katharina Stemberger

Produktion: 2020

Sendezeit Sa, 28.11.2020 | 14:00 - 15:00 Uhr
Sendung Ö1 "Die Hörspiel-Galerie"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen