Trennen tut weh
Trennen tut weh © emsago / freeimages.com

Feature

Das Sakrament der Scheidung

Schon die alten Griechen wussten, das Scheiden Schmerz bedeutet. Doch wie weh es tut, zeigt eine katholisch getraute und zerbrochene Ehe, wo auch noch der Kirchenvertreter selbst betroffen ist.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

In der queerfeministischen Gemeinschaft Berlins fand die freiberufliche Autorin Zuflucht. Sie ist single und kinderlos. Zwar ist ihr Austritt aus der Kirche schon lange her, dennoch sucht die Schuld sie noch heim, die die gemeinsam aufgebaute Existenz und die damit einhergehenden Narrative mit sich brachten.

Was bedeutet es, wenn der Weg zum neuen Selbstverständnis vorhersieht, seinen Kinderwunsch zu revidieren? Die Autorin fühlt sich schuldig, schämt sich und muss sühnen. Stück für Stück helfen ihr ihre Freundinnen und Freunde aus der Misere. Ganz sicher!

"Das Sakrament der Scheidung" im Überblick

Das Sakrament der Scheidung

von Felizitas Stilleke

Produktion: 2022

Sendezeit Fr, 02.06.2023 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Das Feature"
Radiosendung