Trotz ihrer Ungleichheiten waren Ursel und Stine unzertrenntlich
Trotz ihrer Ungleichheiten waren Ursel und Stine unzertrenntlich © Helene Souza / PIXELIO

Feature

Dass du recht lange für mich da bist - Die Geschichte einer Frauenfreundschaft

Dieses Feature behandelt eine innige Freundschaft und Beziehung zwischen zwei sehr verschiedenen Frauen - Ursel und Stine. Die 75-jährige Ursel aus Magdeburg erzählt nach dem Tod ihrer "geliebten Stine" von ihrer beider Freundschaft.

Es war eine Freundschaft zwischen zwei sehr verschiedenen Menschen. Doch die Persönlichkeitsentfaltung der einen wäre ohne die der anderen nicht denkbar gewesen.

Erst im Alter beginnt Ursel über ihre lesbische Liebe nachzudenken. Schließlich war die Freundschaft mit Stine so eng, so intim, so seelisch nah, dass beide auch zusammen hätten leben können. Aber Stine sehnte sich auf der einen Seite nach einer Familie, wurde Ehefrau und Mutter. Ursel dagegen hat nie geheiratet.

"Die Geschichte einer Frauenfreundschaft " im Überblick

Die Geschichte einer Frauenfreundschaft

von Barbara Felsmann

Mit Maria Hartmann und Simone von Zglinicki

Produktion: 1996

Sendezeit Sa, 31.08.2019 | 09:05 - 09:45 Uhr
Sendung MDR KULTUR "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen