Für sie wurden Handelsrouten errichtet und Kriege geführt: Gewürze
Für sie wurden Handelsrouten errichtet und Kriege geführt: Gewürze © stock.xchng

WirtschaftFeature

Der Duft der weiten Welt - Gewürzhandel gestern und heute

Um sie wurden schon Kriege geführt und in der Antike waren sie sogar mehr Wert als Gold: Gewürze. Sie umweht auch heute noch der Duft unbekannter Welten - ein Hauch von Fernweh und Abenteuerlust. Und noch dazu machen sie uns nicht nur das Essen schmackhafter, sondern sind oft auch gesund.

In der Antike waren sie wertvoller als Gold. Abenteurer wie Marco Polo und Christoph Kolumbus suchten nach ihnen auf ihren Entdeckungsreisen.

Handelsrouten wurden für sie errichtet, Kriege um sie geführt.

Gewürze haben sich bis heute den Duft unbekannter Welten bewahrt. Hamburg ist die Gewürzmetropole Deutschlands. 80.000 Tonnen werden hier jährlich umgeschlagen.

Die Hafenstadt hat das einzige Gewürzmuseum der Welt. Die Autoren haben sich auf Spurensuche begeben. Sie trafen Händler und Verkäufer, besuchten Manufakturen und Geschäfte, spürten in Büchern und Kochtöpfen den Geheimnissen der exotischen Zutaten nach.

"Gewürzhandel gestern und heute" im Überblick

Gewürzhandel gestern und heute

von Michael Marek und Sven Weniger

Produktion: 2014

Sendezeit So, 28.05.2017 | 18:04 - 19:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen