Das neue Aufkommen einer liberalen Demokratie in Europa
Das neue Aufkommen einer liberalen Demokratie in Europa © fritz zühlke / PIXELIO

Kultur & LiteraturWissenschaft & TechnikFeature

Der Liberalismus – Politisches Modell in der Krise

Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus setzten viele Menschen, die liberalen politischen Strömungen folgen, unter gehörigen Druck. Was tut man, wenn die eigenen Ideale der geschützten Privatsphäre, der maximalen individuellen Freiheit und des neutralen Staates dermaßen bedroht werden?

Von Verzichtsdebatten im Sinne des Klimawandels über die Corona-Maßnahmen bis hin zur Diskussion über digitale Überwachung:

Keine leichte Zeit für Liberale. Christoph Möller, Rechtsphilosoph aus dem liberalen Lager, macht auf die Gefahr eines aufblühenden weltweiten Autoritarismus aufmerksam.

Auch anderswo in Europa herrscht Aufruhr. In zahlreichen Ländern tritt man für eine "illiberale Demokratie" ein, ganz vorne mit dabei ist Ungarn. Ist er zukunftsfähig, der politische Liberalismus? Wie sind seine Wurzeln rund um die Aufklärer des 18. Jahrhunderts, allen voran John Locke, zu bewerten?

"Der Liberalismus – Politisches Modell in der Krise" im Überblick

Der Liberalismus – Politisches Modell in der Krise

von Michael Reitz

Sendezeit Mo, 23.05.2022 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen