Philipp hat sich einen Vater aus dem Internet bestellt
Philipp hat sich einen Vater aus dem Internet bestellt © Simona Balint/stock.xchng

Kinder-Hörspiel

"Der Pap@mat" - Ein Vater aus dem Internet

Aus Versehen bestellt Philipp sich einen Papa im Internet. Dieser Pap@mat weiß genau, was Philipp braucht, doch Philipp muss ihn vor seiner Mutter verstecken. Wie wird er das machen? Und was passiert, wenn seine Mutter seinen Pap@mat doch entdeckt?

Zufällig gerät Philipp im Internet auf die Seite von "Superdad-Solutions“, klickt herum, wird nach seinen Wünschen gefragt und schon hat er bestellt.

Als er nach der Kreditkartennummer gefragt wird, macht er den PC schnell aus. Doch die Internetfalle hat schon zugeschlagen! Zwei Tage später bringt der Lieferservice ein großes Paket. Philipp ist zufällig allein zuhaus. Er nimmt das Paket an und schleppt es in sein Zimmer. Heraus steigt der bestellte Pap@mat.

Zuerst ist das wunderbar, weil er sich für alles interessiert was Philipp macht, weil er ihm bei den Hausaufgaben hilft und stundenlang mit ihm am Computer spielt. Aber dann geschieht, was geschehen muss: Dummerweise entdeckt Mama den fremden Herrn. Nun gibt es Ärger ohne Ende. Wird Mama so herzlos sein, den Pap@mat zurückzugeben?

"Der Pap@mat" im Überblick

Der Pap@mat

von Peter Jacobi

Mit Nele Rosetz, Lyonel Holländer, Uwe Büschken u.a.

Produktion: 2011

Sendezeit So, 22.01.2017 | 08:05 - 09:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kakadu - Hörspieltag für Kinder"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen