Der Pianist Fats Waller prägte die Jazzszene
Der Pianist Fats Waller prägte die Jazzszene © Matt Coleman / freeimages.com

Soul & FunkRock'n'RollBluesFolkBunt gemischt

Der Pianist, Organist und Sänger Fats Waller

In der Sendung "Der Pianist, Organist und Sänger Fats Waller" geht es um den Künstler, der viele seiner Kollegen prägte. Es werden außerdem einige Stücke von dem Pianisten und Organisten gezeigt.

Schon als er noch ein Kind war, spielte Thomas "Fats" Waller auf der Orgel im Gotteshaus, in dem sein Vater, der Prediger der Baptisten war, arbeitete. Zu einem späteren Zeitpunkt gab er Orgelkonzerte in Theatern und Kinos.

Von James P. Johnson, dem "Vater des Stride-Piano", bekam er den wegweisenden Einfluss. Außerdem wurde er von Willie "The Lion" Smith geprägt und entwickelte sich dann selbst zu einem einflussreichen Künstler. Count Basie und Art Tatum brachte er das Orgelspielen bei. Des Weiteren spielte er eine wichtige Rolle beim Übergang des Jazz der 1920er-Jahre hin zum Swing.

Die Sendung greift in seinem Archiv und präsentiert Solo-Aufnahmen des Organisten, Pianisten, Sänger und Unterhalter mit Humor. Seine Markenzeichen waren die Melone und eine dicke Zigarre. Es werden zudem Stücke, die in Kooperation mit Andy Razaf, einem Texter entstanden, gespielt. Dazu gehören unter anderem die Werke "Ain’t Misbehavin’", "Honeysuckle Rose" und "Black and Blue".

Der Pianist, Organist und Sänger Fats Waller im Überblick

Sendezeit Fr, 20.05.2022 | 22:05 - 22:50 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Radionacht - Milestones/Spielraum/Lied- und Folkgeschichten"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen