Ein preisgekröntes Stück Radiogeschichte: Günter Eichs "Die Andere und ich"
Ein preisgekröntes Stück Radiogeschichte: Günter Eichs "Die Andere und ich" © tom2525 / PIXELIO

Hörspiel

Die Andere und Ich von Günter Eich

Für das Stück über Traum, Realität und die Willkür des Schicksals wurde Günter Eich 1952 mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.

Die wohlhabende Amerikanerin Ellen Harland macht mit ihrer Familie Urlaub in Italien. In einem Fischerdorf trifft sie auf eine alte Frau, die sie zu kennen schient und ihr auf eine Art sehr vertraut vorkommt.

Sie besucht die alte Frau und plötzlich findet sie sich in einer Odyssee in die Vergangenheit wieder. Dort wird sie selbst zur alten Greisin und fortan übernimmt sie das Leben der alten Camilla. Das vorherige Leben verschwimmt immer mehr und bald hat sie es vergessen, dass sie die "Andere" war.

"Die Andere und Ich von Günter Eich" im Überblick

Die Andere und Ich von Günter Eich

von Günter Eich

Mit Edith Heerdegen, Harald Baender, Hans Günther Gromball, Ingeborg Engelmann, Erich Ponto u. a.

Produktion: 1952

Sendezeit So, 01.11.2020 | 18:20 - 20:00 Uhr
Sendung SWR2 "Hörspiel am Sonntag"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen