Herr Mutzelbach ist ein kleiner Erfinder, der für die große Erfindung eine spezielle Zutat braucht
Herr Mutzelbach ist ein kleiner Erfinder, der für die große Erfindung eine spezielle Zutat braucht © 123dan321/stock.xchng

Kinder-Hörspiel

Die große Erfindung des kleinen Herrn Mutzelbach

Wenn immer genau das Gegenteil von dem passiert, was man eigentlich vorhatte - was braucht man dann? Der erfolglose Erfinder Herr Mutzelbach hat genau dieses Problem. Und durch einen Zufall fällt ihm die Lösung des Problems zu, die ihm tolle Erlebnisse verschafft.

In der Nähe von Klein Mutz (Mark Brandenburg) wohnt der kleine Herr Mutzelbach mit seinem Versuchskaninchen Felix. Er ist ein erfolgloser Erfinder.

Alle seine Erfindungen bewirken gerade das, was sie verhindern sollen oder umgekehrt. Bis ihm eines Tages zufällig das Ins-Gegenteil- Verwandlungswasser entsteht. Atmet man seinen Duft ein, tut man das Gegenteil von dem, was man eigentlich vorhatte.

Einige Tropfen verwandeln ein Ding oder ein Wesen in sein Gegenteil. So können die Erfindungen des Herrn Mutzelbach endlich funktionieren, und er kann sie verkaufen. Dabei haben das Kaninchen und sein Herr verblüffende Erlebnisse.

"Die große Erfindung des kleinen Herrn Mutzelbach" im Überblick

Die große Erfindung des kleinen Herrn Mutzelbach

von Gerhard Schöne

Produktion: 2014

Sendezeit So, 15.01.2017 | 07:04 - 08:00 Uhr
Sendung MDR KULTUR "Kinderhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen