Ihre Texte handeln von den Themen des Alltags.
Ihre Texte handeln von den Themen des Alltags. © Jeroen van de Sande / freeimages.com

Musiker-Porträt

Die intimen Songs der Berliner Musikerin Mashra Qrella

Mashra Orella war während den 90ern mit ihren Bands Contriva und Mina in der Wohnzimmerpop-Szene Berlins vertreten. Diese lockere Gruppe von Kunstschaffenden organisieren in Wohnzimmern kleine, leise Konzerte. Mit ihrem Bass schuf sie einen instrumentalen Post-Rock, bis sie ihre eigene Stimme fand.

Die 1975 in Ostberlin geborene Musikerin ist seit 2002 als Solokünstlerin aktiv. Ihre Stimme ist geradlinig und klar und in ihren Texten singt sie von Themen des Alltags, vom Schmerz, von der Liebe und von Begegnungen mit ihren Innenwelten.

Texte des DDR-Schriftstellers Thomas Brasch vertonte sie in ihrem aktuellen Album "Woanders". Darin wird es distanzier und persönlich, verträumt und nachdenklich und auch mal dezent tanzend.

Die intimen Songs der Berliner Musikerin Mashra Qrella im Überblick

Sendezeit So, 28.03.2021 | 15:05 - 16:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Rock et cetera"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen