Die Leiche des Juden Aaron wurde unter einer Buche aufgefunden
Die Leiche des Juden Aaron wurde unter einer Buche aufgefunden © Emily Cahal / freeimages.com

LiteraturLesung

Die Judenbuche | Teil 1 von 10

Teil 1/10 | Nachdem die Leiche des Juden Aaron unter einer großen Buche gefunden wird, wurde der Baum nur noch "Die Judenbuche" genannt

Annette von Droste-Hülshoff wurde 1797 auf Schloss Hülshoff im Münsterland geboren und gehört zum Zirkel der bekanntesten deutschen Dichterinnen. Ihre Werke finden eine sehr unterschiedliche Zuordnung: als westfälische Heimatdichterin, als  frühen Realismus, als Verkörperung des Biedermeierlichen und als Vorreiterin des Impressionismus oder auch die Wegbereiterin der Frauenemanzipation.

1842 wurde ihr Werk "Die Judenbuche“ veröffentlicht.Das Werk stützt sich auf ein wahres Ereignis und gehört zu den klassischen Novellen der deutschen Literatur. Es ist eine Kriminalgeschichte mit einem Hauptakteur, der ausschließlich aus den gesellschaftlichen Bedingungen entstanden ist.

"Die Judenbuche" im Überblick

Die Judenbuche

von Annette von Droste-Hülshoff

Mit Angelica Domröse

Produktion: 2013

Sendezeit Mo, 17.01.2022 | 15:00 - 15:30 Uhr
Sendung MDR KULTUR "Die Klassikerlesung"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen