In "Die Krankheit Tod" verschwimmen die Kategorien Subjekt und Objekt zwischen Frau und Mann
In "Die Krankheit Tod" verschwimmen die Kategorien Subjekt und Objekt zwischen Frau und Mann © freeimages.com

Hörspiel

Die Krankheit Tod

"Die Krankheit Tod" ist ein Hörspielklassiker von Marguerite Duras, der auf besondere Weise eine Spannung und Reibung zwischen den beiden Figuren entwickelt.

Ein Mann ist einer Frau komplett verfallen und macht ihr ein Angebot: Er bezahlt sie dafür, dass sie sich zusammen mit ihm in einem Zimmer einschließt und sie ihm in dieser Zeit zur vollen Verfügung steht.

"Die Krankheit Tod" von Marguerite Duras behält die Distanz zu den Figuren und erzeugt trotzdem spürbare Spannung und Reibungen zwischen ihnen, bis das Machtverhältnis zwischen Mann als Subjekt und Frau als Objekt verschwimmt.

"Die Krankheit Tod" im Überblick

Die Krankheit Tod

von Marguerite Duras

Mit Bruno Ganz und Elisabeth Trissenaar

Produktion: 1985

Sendezeit So, 16.02.2020 | 14:03 - 15:20 Uhr
Sendung hr2-kultur "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen