Das akustische Porträt der Schriftstellerin Ilse Aichinger.
Das akustische Porträt der Schriftstellerin Ilse Aichinger. © tom2525 / PIXELIO

Kultur & LiteraturLeben & Liebe

Die Lange Nacht über Ilse Aichinger

Zur Riege der einflussreichen deutschsprachigen Nachkriegsliteratur zählt die 1921 geborene österreichische Schriftstellerin Ilse Aichinger. Noch heute besteht eine unglaubliche Faszination an ihren schönen Texten. Die Sendung bringt ein akustisches Porträt ihres Lebens und ihrer Werke.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Das akustische Porträt umfasst Originaltonaufnahmen; persönliche erzählte Gedichte und Erzählungen; Interviewauszüge mit ihr, den Freunden und Weggefährten.

Ein besonderes Highlight sind die erstmals veröffentlichten Breifwechsel zwischen ihr und ihrer Zwillingsschwester Helga Aichinger. Sie kam mit dem letzten Kindertransport am 4. Juli 1939 von Wien aus nach England. Ihre Schwester Ilse blieb zurück, um die jüdische Mutter zu schützen. Als der Krieg im September 1939 ausbrach, bestand für Ilse Aichinger keine Möglichkeit ihrer Schwester zufolgen.

Die Lange Nacht über Ilse Aichinger im Überblick

Sendezeit Sa, 30.10.2021 | 00:05 - 03:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Lange Nacht"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen