Das avantgardistische Trio um die Pianistin Carla Bley
Das avantgardistische Trio um die Pianistin Carla Bley © Corinna Dumat / PIXELIO

Jazz

Die Realität der Avantgarde

Zur Band The Jazz Realities schlossen sich damals Carla Bley, Michael Mantler und Steve Lacys Trio aus Europa zusammen. In "Die Realität der Avantgarde" geht es um die JazzmusikerInnen, die neue Seiten des Jazz entdecken wollen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

In der Mitte der 1960er-Jahre strebte die Gruppe um Carla Bley, Pianistin, Michael Mantler, Trompeter, und Steve Lacy, Saxophonist, an, neue Horizonte der Jazz-Welt zu entdecken. Die Gruppe war damals eine absolute Allstar-Besetzung.

Mit dem Namen der Band The Jazz Realities wollten Mantler und Bley auf die Aktualität der Musik hinweisen, aber auch auf Formen des Ausdrucks, die nicht in die üblichen Traditionsbilder passen. Zudem wollten sie darauf hinweisen, dass viele JazzmusikerInnen unter ökonomisch schwierigen Bedingungen lebten.

Bley und Mantler lernten sich damals in New York kennen und sind nicht nur durch die Musik verbunden, sondern auch privat ein Paar. Ihre Arbeit in der avantgardistischen Jazz Composers Guild brachte sie dazu, ein eigenes Orchester zu gründen.

Ihre Band The Jazz Realities entsprang aus dem Steve Lacy Trio aus Europa sowie dem Duo Bley und Mantler.

Die Realität der Avantgarde im Überblick

Sendezeit Mo, 15.08.2022 | 23:30 - 00:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "ARD Radiofestival: Jazz"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen