Johanna Summer stellt ihr Musikalbum "Schumann Kaleidoskop" von 2020 vor.
Johanna Summer stellt ihr Musikalbum "Schumann Kaleidoskop" von 2020 vor. © Corinna Dumat / PIXELIO

JazzKonzert

Die Schumann-Improvisationen der Pianistin Johanna Summer

Johanna Summer begann mit einer klassischen Ausbildung. Erst später kam sie zum Jazz und zur Improvisation. Und heute vereint sie beide Genres mit einem Solo-Piano-Programm, das sie in ihrem Solodebütalbum "Schumann Kaleidoskop" von 2020 eindrucksvoll gezeigt hat.

In Johanna Summers Schumann-Improvisationen hat sie die Motive und Themen aus Schumanns Werken "Kinderszenen" und "Album für die Jugend" mit ihrer eigenen Inspiration kombiniert und weiter entwickelt. Daraus entstand wiederum ein neues Gebilde, das sich zwischen aufkommender Energie und romantischen Träumen bewegt.

Studiert hat die Pianistin, die Jahrgang 1995 ist, in Dresden und Köln. Sie ist 2018 Preisträgerin des "Jungen Münchner Jazzpreis[es]". Als sie 2020 ihr Soloalbum "Schumann Kaleidoskop" veröffentlicht hat, bekam sie von der Fachwelt sehr viel Aufmerksamkeit und gute Kritiken.

Die Schumann-Improvisationen der Pianistin Johanna Summer im Überblick

Die Schumann-Improvisationen der Pianistin Johanna Summer

Beethoven-Haus Bonn

19.11.2021

Sendezeit Di, 01.02.2022 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Jazz Live"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen