Wer hat dem jungen Mann die Kehle durchgeschnitten?
Wer hat dem jungen Mann die Kehle durchgeschnitten? © Andrzej Gdula / freeimages.com

Hörspiel

Die Sünden der Väter

Die Leiche eines jungen Mannes wird in Frankreich aus einem Kanal gezogen. War es ein Racheakt zwischen den verfeindeten Lagern der algerischen Zuwanderer? Oder hatte eine ganz andere Gruppe an dem Tod des Mannes ihren eigenen Vorteil? Ein Kommissar und ein Journalist arbeiten zusammen an dem Fall.

Roubaix - eine Industriestadt im Norden Frankreichs. Die algerischen Zuwanderer sind in zwei Lager gespalten: In "Fellaghas", die einst für die Unabhängigkeit kämpften und "Harkis", die mit den französischen Kolonialherren kollaborierten.

Die einen sind Nationalisten und Fundamentalisten, die anderen werden von dieser Gruppe als "Assimilierte" missachtet, die ihre eigene Kultur verraten haben.

Ein dunkles Erbe, das auch die Freundschaft zwischen dem Journalisten Karim und Kommissar Bensalem überschattet, und schließlich auch andere "Söhne Mohammeds" einzuholen droht:

Die Leiche eines jungen Mannes wird mit durchschnittener Kehle aus dem Kanal geborgen. Nur ein Racheakt zwischen den verfeindeten Lagern oder könnte das Schüren von Angst vor der zunehmenden Gewalt im Vorfeld der Wahlen die regierenden Sozialisten schwächen und der rechtsextremen "Front National" Stimmen bescheren?

Kommissar Bensalem bittet Karim um Unterstützung.

"Die Sünden der Väter" im Überblick

Die Sünden der Väter

von Lakhdar Belaïd

Mit Maximilian Hilbrand, Udo Schenk, Hanns Jörg Krumpholz, Angelika Bartsch, Claudia Mischke u.a.

Produktion: 2002

Sendezeit Fr, 22.02.2019 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen