Das Waffenrecht in den USA
Das Waffenrecht in den USA / "down-the-barrel-1314293" © Brian Lary / freeimages.com

Kultur & LiteraturFeature

Die vierte Gewalt - Das Waffenrecht in den USA

Die USA hat weltweit die höchsten Militärausgaben und ein Großteil der US-Amerikaner nehmen explizit ihr Recht auf Waffenbesitz in Anspruch. Obwohl in den USA jährlich die meisten Schusswaffenmassaker passieren. Woher kommt nun diese Begeisterung der US-Amerikaner für Waffen?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Das Waffenrecht in den USA erlaubt jeden US-Bürger, eine registrierte Pistole oder Gewehr zu besitzen. Doch jährlich sterben Zehntausende Menschen an diesen Waffen. Im Verhältnis zu den anderen Industrieländern liegt der prozentuale Anteil an Schusswaffenmassaker in den USA höher als in jedem anderen Land.

Dennoch bestehen die US-Amerikaner auf ihr Waffenrecht. Und alle Bemühungen, die Waffenverbreitung einzuschränken, scheitern. Als das zweite Verfassungsgesetz 1791 geschaffen wurde, wollten die Gründungsväter nur den Weg frei machen für eine staatlich organisierte Bürgermiliz. Denn damals existierte im jungen Staat noch keine funktionsfähige Armee. Außerdem besitzt die USA den höchsten Etathaushalt für Militärausgaben. Weshalb ist das Waffenrecht immer noch bei den US-Amerikanern so ausgeprägt?

"Die vierte Gewalt - Das Waffenrecht in den USA" im Überblick

Die vierte Gewalt - Das Waffenrecht in den USA

von Jürgen Kalwa

Sendezeit Mi, 20.01.2021 | 19:30 - 20:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Zeitfragen Feature - Kultur und Geschichte"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen