Die Geschichte des Briefes inspirierte die Sängerin.
Die Geschichte des Briefes inspirierte die Sängerin. © Wandersmann / PIXELIO

JazzWeltmusik gemischtKonzert

Dotschy Reinhardt & Ensemble

Charlie Chaplin – ein Sinti und Roma? Die Geschichte über einen Brief der Chaplins wahre Herkunft aufdecken soll, inspirierte die Sängerin Dotschy Reinhardt zu ihrem neuen Album „Chaplin's Secret“. Dies ist das Release-Konzert.

Als Charlie Chaplin 1977 starb, nahm er das Geheimnis seiner Herkunft mit ins Grab. Ein Brief, 1991 von seiner Tochter Victoria in einer Nachttischschublade gefunden, brachte es schließlich ans Tageslicht: Ein Rom hatte ihm geschrieben, dass er in Black Patch in Smethwick geboren wurde – in einem Wohnwagen der Romany People. Charlie Chaplin – ein Sinti und Roma?

„Ich bin über die Geschichte gestolpert. Ich dachte, ja, er hat diesen Brief als Geheimnis aufbewahrt. Versuchen nicht auch heute noch Menschen, ihre Herkunft geheim zu halten für die Öffentlichkeit, weil sie Angst haben, irgendwelche Nachteile davon zu tragen?“ So entstand,wie die Sinteza Dotschy Reinhardt im vergangenen Dezember in unserem Musikmagazin ‚Tonart‘ berichtete, "Chaplin’s Secret" das aktuelle Album der Sängerin, Musikerin und Aktivistin Dotschy Reinhardt. 

Die Nachfahrin des legendären Django Reinhardt vereint darauf Eigenkompositionen und Jazz-Standards in ihrer typischen Mischung aus Gypsy Swing, Bossa Nova, Jazz und Americana – bis hin zu populärer Singer/Songwriter-Musik. Auch ein Song in Romanes ist zu hören.

"Und doch", so Dotschy Reinhardt, die seit 2016 auch Vorsitzende des Landesrats der Roma und Sinti in Berlin ist, „kann die Kultur und Musik natürlich nicht die politische Situation und den Antiziganismus bekämpfen, da brauchen wir schon tatkräftige und mutige Entscheidungen der Zivilgesellschaft im Alltag, aber auch von der Politik.“

Dotschy Reinhardt & Ensemble im Überblick

Dotschy Reinhardt & Ensemble

Werkstatt der Kulturen, Berlin

03.05.19

Sendezeit Mo, 20.05.2019 | 20:03 - 21:30 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "In Concert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen