Andreas ist hilfos in den Händen von Irma Funder  ausgeliefert
Andreas ist hilfos in den Händen von Irma Funder ausgeliefert © Rainer Sturm / PIXELIO

HörspielKrimi

Dunkler Schlaf

Zwei herum streunende junge Männer halten Ausschau nach einer guten Chance, einen Taschendiebstahl zu begehen. Doch etwas später befindet sich einer von ihnen schwer verletzt in einem Keller wieder und der andere wird gerade von Kommissar Sejer verhört.

Andreas und Zipp leben in einer norwegischen Kleinstadt und sind ständig pleite. Ihr Einkommen bestreiten sie mit Taschendiebstählen. Sie schrecken auch nicht vor jungen Müttern mit Kindern zurück. Einer Mutter haben die beiden die Tasche so heftig weggerissen, dass ihr Kind aus dem Kinderwagen gefallen ist. Für den gestohlenen Betrag haben sie nur einen Joint bekommen.

Doch eines Tages schlägt das Schicksal zu. Sie brechen in das Haus der einsamen Irma Funder und Andreas stürzt unglücklich, bleibt regungslos in ihrem Keller liegen. Nun liegt sein Leben schutzlos in Irmas Händen.

Die Befragung von Kommissar Sejer läuft ins Leere. Denn Zipp tischt nur Lügen auf. Aber die Zeit für den wortkargen Ermittler zerrinnt und er kann dagegen nichts ausrichten. Was wird er jetzt tun?

Zum Autor

Die 1954 in Sandefjord, Norwegen geborene Autorin Karin Fossum hat vor ihren Kriminalromanen ihre literarische Karriere mit Gedichten und Erzählungen gestartet. Erst 1995 wurde die Figur des Kommissars Konrad Sejer geschaffen. Mittlerweile hat sie dreizehn Romane in dieser Reihe publiziert. In deutscher Sprache kam 2017 zuletzt das Werk "Böser Wille" heraus, aber insgesamt wurde es in zwölf Sprachen veröffentlicht. Dafür wurde sie mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet.

"Dunkler Schlaf" im Überblick

Dunkler Schlaf

von Karin Fossum

Mit Winfried Glatzeder, Matthias Walter, Oliver Urbanski, Christine Oesterlein, Jens Bohnsack, Corinna Kirchhoff Komposition: Thomas Körner

Produktion: 2004

Sendezeit Mo, 21.09.2020 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen