Paul Demessy ist ein Clochard und hat sich auf ein Spiel eingelassen, wo er die schlechteren Karten besitzt
Paul Demessy ist ein Clochard und hat sich auf ein Spiel eingelassen, wo er die schlechteren Karten besitzt © John Hughes / freeimages.com

HörspielKrimi

Ein Clochard mit schlechten Karten

Der Privatdetektiv Nestor Burma aus Paris schafft es, den heruntergekommenen Paul Demessy aus dem Sumpf des 15. Arrondissements zu holen. Doch dann verschwindet Demessy plötzlich von der Bildfläche. Burma geht auf Spurensuche, die ihn in den Algerienkrieg führt. Findet er Demessy lebend?

Nestor Burma ist Privatdetektiv in Paris. Im 15. Arrondissement trifft er auf den Verlierer Paul Demessy, der Fabrikarbeiter ist und als Clochard lebt. Er holt ihn aus der Gosse. Denn 1957 verläuft sich kein Paris-Tourist in diese Gegend.

Eines Tages verschwindet Demessy und der Privatdetektiv begibt sich auf die Spurensuche. Unerwartet findet er sich im Algerienkrieg zwischen Freiheitskämpfern wieder. Demessy ist da in ein gefährliches Spiel geraten, wo seine Karten nicht rosig aussehen. Wird Burma den Gewinner noch lebend antreffen?

"Ein Clochard mit schlechten Karten" im Überblick

Ein Clochard mit schlechten Karten

von Leo Malet

Mit Christian Brückner, Sabine Postel, Christine Schönfeld, Doris Wolters

Produktion: 1997

Sendezeit Sa, 27.11.2021 | 19:05 - 20:03 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Krimi"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen