In einem Zugabteil ergibt sich eine spannende Situation zwischen fünf Menschen
In einem Zugabteil ergibt sich eine spannende Situation zwischen fünf Menschen © Rike / PIXELIO

HörspielKrimi

Ein Spiel - Fünf Männer in einem Zugabteil

Fünf Personen in einem Zugabteil, ein beliebtes Szenario für einen Kriminalfall - die vier Schriftsteller und der Kommissar denken sich ein Spiel aus, um sich die Zeit zu vertreiben. Ein Spiel, das die kriminalistische Begeisterung aller Beteiligten anregt und das schnell an Tiefe gewinnt.

Vier Schriftsteller, allesamt Krimiautoren und ein echter Kriminalkommissar, der für die wirklichen Fälle zuständig ist, sitzen in einem Zugabteil. 

Sie kommen gerade von einem Autorentreffen, bei dem sie sich alle eher aus dem Weg gegangen sind. Doch im Abteil nähern sie sich an und erfinden ein Spiel: Es geht um kriminalisistische Arbeit, Schuld und Sühne und natürlich auch um einen Mörder.

"Ein Spiel - Fünf Männer in einem Zugabteil" im Überblick

Ein Spiel - Fünf Männer in einem Zugabteil

von Peter Gugisch

Mit Udo Schenk, Friedhelm Ptok, Gustav-Peter Wöhler, Peter Rühring, Max von Pufendorf und Claudia Eisinger

Produktion: 2016

Sendezeit Mo, 08.06.2020 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen