Es wäre doch ärgerlich, wenn der Fahrstuhl jetzt stecken bleiben würde - oder?
Es wäre doch ärgerlich, wenn der Fahrstuhl jetzt stecken bleiben würde - oder? © Jens Bredehorn/PIXELIO

Hörspiel

Eine von vielen - Fahrstuhlgeschichten von Flucht und Vertreibung

Der Fahrstuhl ist ein Ort von flüchtigen, ausweichenden Blicken und gezwungenem Small Talk - bis er stecken bleibt. In diesem Hörspiel haben fünf Personen das Vergnügen, sich miteinander beschäftigen zu müssen. Eine von Ihnen hat eine ganz besondere Geschichte zu erzählen.

Ein Hochhaus in der Berliner City. Business as usual an einem ganz normalen Werktag. Man ist auf dem Weg ins Büro oder in das Luxus-Penthouse in der 33. Etage.

Entsprechend kreisen die Gespräche im Aufzug um Themen wie das neue Startup oder das Fengshui im Schlafzimmer. Doch da - irgendwo zwischen einem Stockwerk und dem anderen - bleibt der Fahrstuhl plötzlich stehen.

Auf einmal sitzen fünf Menschen gemeinsam in dem Aufzug fest und teilen ungewollt ein Schicksal miteinander. Und Zama - die Fremde, die bisher schwieg - beginnt eine grausame Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte von Flucht und Vertreibung …

"Eine von vielen - Fahrstuhlgeschichten von Flucht und Vertreibung" im Überblick

Eine von vielen - Fahrstuhlgeschichten von Flucht und Vertreibung

von Mona Winter

Produktion: 2015

Sendezeit Di, 14.11.2017 | 20:10 - 21:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen