Elida hat einen neuen Musikbegriff geprägt: "tradi-modern".
Elida hat einen neuen Musikbegriff geprägt: "tradi-modern". © Rolf Handke / PIXELIO

Weltmusik gemischtKonzert

Elida Almeida

„Tradi-Moderne“ von den Kapverden: Die Sängerin Elida Almeida

Die 26-jährige Sängerin aus Kapverden, dem Archipel weit vor der Küste Westafrikas, hat zunächst im Familienkreis gesungen und die traditionellen Rhythmen Funaná, Batuque und Tabanka aufgenommen.

Da es im Haushalt keinerlei Elektrizität gab - also auch weder Computer noch Fernsehen - war ein batteriebetriebenes Radio die einzige Verbindung zu der vielfältigen Musik aus aller Welt. Später in ihrer Jugend moderierte Almeida dann selbst im Rundfunk, sang in Bars und im Kirchenchor.

Elida Almeidas erstes Album entstand 2014. Darauf waren eigene Songs vertreten, die das harte Leben, aber auch die Hoffnungen der mit 16 Jahren Mutter gewordenen jungen Sängerin reflektieren.

In ihrem aktuellen Album ,Kebrada’, das sie ebenfalls in Rudolstadt präsentierte, befasst sich Almeida mit ernsten Themen wie Gewalt, Kriminalität und Drogenmissbrauch. Gleichzeitig sind die Songs geprägt von lebensfroher Energie und einer bezaubernden Vermischung musikalischer Einflüsse, die Elida als „tradi-modern” bezeichnet.

Elida Almeida im Überblick

Elida Almeida

Rudolstadtfestival

6.7.2018

Sendezeit Fr, 15.03.2019 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "On Stage"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen