Viele der Geflüchteten haben Deutschland oder Frankreich als Ziel, doch ihre Reise endet auf Sizilien
Viele der Geflüchteten haben Deutschland oder Frankreich als Ziel, doch ihre Reise endet auf Sizilien © Magnus Manske/Wikimedia Commons

Feature

Endstation Sizilien - Die vergessenen Flüchtlinge

Die Chancen, die Route von Zentralafrika bis nach Sizilien zu überleben, sind nicht besonders hoch. Wer es dennoch schafft, dessen Antrag auf Asyl wird oftmals abgelehnt. Der Aufforderung, auf eigene Kosten wieder nach Afrika zu reisen, kommt kaum einer nach. Was passiert mit diesen Menschen?

Ein Hilfskoch, eine Reinigungskraft und ein Erntehelfer erzählen, wie das Leben als gestrandeter und unerwünschter Mensch auf Sizilien aussieht. Alle drei sind Muslime, doch ihr Schicksal hängt auf Sizilien von einem katholischen Priester ab.

"Endstation Sizilien - Die vergessenen Flüchtlinge " im Überblick

Endstation Sizilien - Die vergessenen Flüchtlinge

von Philipp Eins

Sendezeit Mo, 18.09.2017 | 10:05 - 10:30 Uhr
Sendung SWR2 "Tandem"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen