Der Versuch eines Paares ihre Einsamkeit zu beenden
Der Versuch eines Paares ihre Einsamkeit zu beenden © mihseixas / freeimages.com

Hörspiel

Es kam einmal ein Mann zu einer Frau

Ein Mann, der von seinen früheren Ehefrauen stark geprägt wurde, begegnet einer Frau, die selbstbestimmt durchs Leben geht. In der Sendung "Es kam einmal ein Mann zu einer Frau" geht es um das Aufeinandertreffen der beiden, die ihrer Einsamkeit ein Ende setzen wollen.

Bisher hatte der Mann schon mehrere Ehefrauen und seine Erfahrungen waren nicht die besten. So scheint es, als sei er bereits mehrmals vom Schicksal erschüttert und als Opfer zurückgelassen worden.

Über eine gemeinsame Freundin begegnet er einer besonderen Frau. Denn die Frau, die er nun kennenlernt, hat sich fest vorgenommen, bereits vorher zu vermeiden, dass sie enttäuscht wird.

Der Mann ist zwar ein Egomane, aber trotzdem hat er einen liebenswerten Charakter und verhält sich defensiv, wohingegen die Frau weiß, sich zu wehren und so gut es ihr möglich ist, selbstbestimmt ihr Leben zu bestreiten. Nun versuchen sie gemeinsam, die Einsamkeit, die sie beide kaum aushalten, zu besiegen.

"Es kam einmal ein Mann zu einer Frau" im Überblick

Es kam einmal ein Mann zu einer Frau

von Semjon Slotnikow

Mit Ursula Karusseit, Friedhelm Ptok, Otto Sander

Produktion: 1993

Sendezeit Mo, 26.09.2022 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung Bayern 2 "Hörspiel"
Radiosendung