Innerhalb der EU dürfen Bürger nicht nur reisen, sondern auch umziehen
Innerhalb der EU dürfen Bürger nicht nur reisen, sondern auch umziehen © Alberto Villén / freeimages.com

Leben & LiebeFeature

Europas längster Sommer - Über das Leben als europäische Einwanderin

Wann ist ein Ausländer ein "echter" Ausländer? Gehen wir mit innereuropäischen Migrationen anders um? Maxi Obexer zog selbst aus Österreich nach Deutschland und stellt sich in diesem Hörspiel Fragen nach Identität.

Wann ist ein Ausländer ein "echter" und wann eigentlich gar nicht so wirklich? Wo verläuft die Grenze? Zwischen Deutschland und Afrika oder Italien oder schon Österreich? Die Autorin Maxi Obexer kommt aus Südtirol und ließ sich in Deutschland einbürgern - wann ist Hochdeutsch gut genug, um als muttersprachlich zu gelten? Es geht auch um die Idee hinter dem Geflecht "Europa" mit ihrem Recht auf Freizügigkeit. Und ein selbstgewähltes Leben.

Was unterscheidet und trennt diejenigen, die innerhalb Europas migrieren möchten und denjenigen, die von außerhalb kommen? Was ist all jenen gemeinsam, die einmal gegangen sind und seither versuchen, anzukommen?

Ein Hörspielessay über Identität und Zugehörigkeit, der Überschreitung von Grenzen und dem damit einhergehenden Ankommen oder doch nie so richtig. Anhand eigener Erfahrungen.

"Europas längster Sommer - Über das Leben als europäische Einwanderin" im Überblick

Europas längster Sommer - Über das Leben als europäische Einwanderin

von Maxi Obexer

Produktion: 2018

Sendezeit Mo, 17.06.2019 | 15:05 - 15:30 Uhr
Sendung SWR2 "Leben"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen