Faust aus Sicht eines Unwissenden
Faust aus Sicht eines Unwissenden © Nicolas Abadjian / freeimages.com

Hörspiel

Faust (hab’ ich nie gelesen)

Der israelische Hörspielmacher Noam Brusilovsky braucht für seine deutsche Staatsbürgerschaft von seinem Arbeitgeber, der ÖRR den Nachweis seines momentanen Integrationsstatus in Deutschland. Dafür will sie eine Hörspielinszenierung von Goethes ''Faust'' haben. Nur Brusilovsky kennt das Werk nicht.

Noam Brusilovsky ist in Israel zur Welt gekommen und von Beruf Hörspielmacher. Er möchte jetzt den Antrag auf die deutsche Staatsbürgerschaft stellen, die verlangt von ihm einen Nachweis über seine Integration in Deutschland, den ihn sein Arbeitgeber ausstellen kann.

Als Gegenleistung verlangt sein Arbeitgeber, die ÖRR eine Hörspielinszenierung von Goethes ''Faust''. Das Werk ist ihm jedoch unbekannt. Damit er deswegen nicht auffliegt, begibt sich der Regisseur widerwillig auf Spurensuche. Er befragt Passanten und Experten:innen, die ihm ''Faust'' erläutern. Er überlegt sich auch gleich, was er von den bisherigen ''Faust''-Inszenierungen für sein Hörspiel entwenden kann.

"Faust (hab’ ich nie gelesen) " im Überblick

Faust (hab’ ich nie gelesen)

von Noam Brusilovsky

Mit Bibiana Beglau, Itay Tiran, Walter Kreye, Matthias Leja, Almut Henkel

Produktion: 2022

Sendezeit So, 27.11.2022 | 18:20 - 20:00 Uhr
Sendung SWR2 "Hörspiel am Sonntag"
Radiosendung