Die Menschen und ihre mythischen Wasserwesen.
Die Menschen und ihre mythischen Wasserwesen. © LindaMarieB / iStock.com

Hörspiel

Fischvibe von Leander Fischer

Leander Fischers erstes Hörspiel heißt "Fischvibe". Er beschreibt darin Geschichten rund ums Thema Wasser, wie etwa Wasserwesen, die Dorfflucht der Donaufischer, der Wiener mit seinen mythischen Frauenfiguren, die Krimi begeisterte Kommissarin mit ihrer Wasserleiche und einige andere Geschichten….

Am Donau-Ufer begegnen sich Landratten und Wasserwesen. Während die Töchter des Flussgottes ihre Stimmen und Flossen gegen Beine umtauschen, kann er es nicht lassen und wettert gegen die Menschen. Auf dem Trockenen feiern seine Töchter die ganze Nacht durch. Der Pegel steigt unaufhörlich und die Donaufischer verduften sich in die Stadt.

Ein heruntergekommener Wiener wird von den mythischen Frauenstatuen magisch angezogen. Es sind gefallene, heilige Frauen der Mythologie. Den zerstrittenen Eltern fällt der Ausflug ins Wasser. Bei einer Hörspiel begeisterten Kommissarin taucht plötzlich eine Wasserleiche auf. Und ein junger Mann findet sein feuchtes Grab. Der Weinbauer wacht nachts über seine Reben, um die nahenden Horden zu verscheuchen. Und ein Paar, dass sich gefunden hat, begeht Selbstmord auf einer Brücke.

"Fischvibe von Leander Fischer" im Überblick

Fischvibe von Leander Fischer

von Leander Fischer

Mit Anna-Sophie Friedmann, Merle Wasmuth, Sabine Waibel

Produktion: 2021

Sendezeit Sa, 16.10.2021 | 20:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen