"La Sultane" von Francois Couperin
"La Sultane" von Francois Couperin © Ri Butov / pixabay.com

Klassik-Feature

Francois Couperin und seine Sonate "La Sultane"

Die Sonate "La Sultane" von Francois Couperin gibt allen ein Rätsel auf. Ist die schwüle Stimmung der Mittelpunkt des Werkes? Muss sich der/die Zuhörer*in darauf einlassen? Es gab zu wenig Überliefertes über den Komponisten, um das Werk in dem Sinne des Komponisten zu interpretieren.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Francois Couperin war nie ein großer Redner oder jemand, der im Mittelpunkt stehen wollte. Daher gibt es auch wenig Auskunft über seine Person. Deswegen stellt sein Werk "La Sultane" von 1695 mit der herausgegebenen Sonate en quatuor allein ein Rätsel auf.

Muss der/die Zuhörer*in sich komplett auf die schwüle Stimmung der Musik einlassen, um sie zu verstehen? Können zwei Violinen, zwei Gamben über einem Basso continuo die durchströmende Musik, wo "das Ich" oder "der Wille" sich auflöst, die Stimmung wiedergeben?

"Francois Couperin und seine Sonate "La Sultane"" im Überblick

Francois Couperin und seine Sonate "La Sultane"

von Georg Beck

Sendezeit Mi, 28.10.2020 | 21:30 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Alte Musik"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen