Nur wenige Frauen konnten ins Weltall.
Nur wenige Frauen konnten ins Weltall. © Beniamin Pop / freeimages.com

Feature

Frau im All - Die Astronautin Suzanna Randell

500 Männer und 65 Frauen durften die Erde vom Weltraum aus betrachten. Dagegen hat Deutschland bisher noch keine einzige Frau ins All entsendet. Die private Initiative "Die Astronautin" bildet nun zwei Frauen aus, um den großen Gender-Gap in der Raumfahrt etwas zu füllen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Für den Weltraumtrip werden die Kandidatinnen Suzanna Randall und Insa Thiele-Eich geschult. Die Kölnerin Suzanna Randall träumte schon als Kind vom All. Dafür muss sie hart trainieren. Ob es nachher wirklich was wird, steht noch nicht fest.

Hauptberuflich ist sie Astrophysikerin. Mit dem momentan mächtigsten Teleskop der Erde beobachtet sie den Atacama Large Millimeter/submillimeter Array oder auch ALMA genannt, in Chiles Atacama-Wüste das Universum. Sie will auch anderen Frauen und Mädchen zeigen, dass in den Naturwissenschaften ein Platz für sie ist.

"Frau im All - Die Astronautin Suzanna Randell" im Überblick

Frau im All - Die Astronautin Suzanna Randell

von Tom Mustroph

Produktion: 2021

Sendezeit Di, 23.08.2022 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Feature"
Radiosendung