Die Künstlerin Balbina setzt sich für Gleichberechtigung im Pop ein.
Die Künstlerin Balbina setzt sich für Gleichberechtigung im Pop ein. © BenediktGeyer / pixabay.com

Bunt gemischt

"Frauen in der Popkultur" mit Balbina

Die Popmusikerin Balbina hat vor allem die Ziele, Selbstbewusstsein für Frauen zu schaffen, Wände einzurennen und etwas zu verändern. In dieser Ausgabe Nachtclub ÜberPop sprechen wir mit ihr über die Gleichberechtigung in der Branche, über Quote und Gender-Pay-Gap und darüber, einfach mal zu machen.

Die 1983 in Warschau geborene und in Berlin aufgewachsene Künstlerin verbrachte ihre Jugend damit, Gedichte und Songs zu schreiben. Als Sängerin begann sie im Hiphop, entwickelte sich aber in Richtung Pop, wobei sie ihre Eigensinnigkeit nicht verlor. Nicht nur ihre Musik kommt ganz von ihr, sonder auch ihre Outfits und Videos.

Besonders wichtig ist es für sie, starken Frauen im Pop eine Plattform zu bieten. So erscheinen in ihrem neuen Video zu dem Song "Machen." die Kampfsportlerin Anna Gaul, die Unternehmerin Nada Ivanovic, die Schauspielerin Jördis Triebel und die Pastorin Annina Liegnitz. Im Interview bei ÜberPop sagt sie über das Video: "Ich wollte ganz viele Frauen porträtieren, die ich selbst stark finde und die mir Mut geben in Situationen, in denen ich manchmal das Gefühl habe, ich könnte gar nichts bewirken." Nachhören könnt ihr den Song auf ihrem vierten Studioalbum Punkt, welches 2020 erschienen ist.

Mit Musik von Balbina, Ebow, Ina Deter und Mia.

"Frauen in der Popkultur" mit Balbina im Überblick

Sendezeit Do, 13.08.2020 | 22:05 - 23:00 Uhr
Sendung NDR Blue "Nachtclub ÜberPop"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen