Wie muss unser Menschenbild aussehen?
Wie muss unser Menschenbild aussehen? © Comfreak / freeimages.com

Kultur & Literatur

Gabentausch - Zur Idee eines Homo Cooperativus

Das internationale System wird sich durch die Corona- und Klimakrise verändern müssen. Claus Leggewie betont, dass der Irrweg "My Country First" und die antagonistische geopolitische Blockbildung uns nicht dabei helfen, diese großen Herausforderungen zu bewältigen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Multilateralismus trifft auf das Streben nach absoluter Souveränität. Die einen meinen, nur der Homo Oeconomicus kann mit seinem Selbstinteresse die Welt erklären. Die unsichtbare Hand des Marktes würde dafür sorgen, dass die private Gier sich in öffentliche Tugend verwandle. Die Kultursoziologie lehnte dieses Menschenbild schon immer ab und auch die Wirtschaftswissenschaft zieht langsam nach.

Wie kann ein alternatives Weltbild aussehen? Das Modell des Homo Cooperativus wird von der neueren Naturforschung als Standardmodell menschlicher Empathie belegt. Institutionen wie der Markt und dem Staat würden ihm entgegenstehen.

Gabentausch - Zur Idee eines Homo Cooperativus im Überblick

Sendezeit So, 25.07.2021 | 09:30 - 10:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Essay und Diskurs"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen