Ein Mix aus drei Jazz-Musikern und einem Klassik-Cellisten auf der Schwetzinger Bühne
Ein Mix aus drei Jazz-Musikern und einem Klassik-Cellisten auf der Schwetzinger Bühne © djnorway / freeimages.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Grenzgänge

Die Kreolisierung der Welt ist das Motto dieses Abends, an dem eine ungewöhnliche Mischung absoluter Vollblutmusiker in einem aufregenden Projekt zusammenkommt.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Scheinbar grundverschiedene, heterogene Welten finden in diesem Projekt eines klassischen Cellisten und dreier Jazz-Musiker zusammen.

Alle sind Meister ihrer Instrumente und haben ihr Leben maßgeblich der Musik verschrieben. Sie kombinieren Wagner, Ornette Coleman, Eisler und Schubert sowie Werke des Franzosen Raphaël Imbert (Saxofon).

Das Programm des Konzertes befasst sich mit kulturellen Mixturen, die dem Begriff einer Kreolisierung der Welt entsprechen. Die Künstler wollen nicht länger nur vom gleichberechtigten Leben sprechen, sondern viel mehr praktisch zeigen, was das heißt. Es gehe um einen "unsichtbaren Strom", der uns alle gleichermaßen mit sich reißt und eins werden lässt.

"Grenzgänge" im Überblick

Grenzgänge

von Imbert, Eisler, Coleman

Mit Jean-Guihen Queyras, Violoncello; Raphaël Imbert, Saxofon; Pierre-François Blanchard, Klavier; Sonny Troupé , Percussion

Jagdsaal

21. Mai 2022

Sendezeit Di, 24.05.2022 | 13:05 - 15:00 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Mittagskonzert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen