Die Kriminal-Literatur platziert laufend Exemplare ihrer Zunft in den Bestseller-Listen - aber wieso?
Die Kriminal-Literatur platziert laufend Exemplare ihrer Zunft in den Bestseller-Listen - aber wieso? © Cathy Kaplan/stock.xchng

Kultur & LiteraturFeature

Grusel, Grauen und Gewalt - Faszination Krimi

"Die Drei ???" gehören genau wie die Werke von Sebastian Fitzek, Agatha Christie und co. zum beliebtesten Literaur-Genre der Deutschen: der Kriminal-Literatur. Was macht ihren Reiz aus und tragen sie den Titel "trivial" zu Recht?

Krimis fesseln, wenn sie gut geschrieben sind, spätestens seit Edgar Allan Poes erstem Fall des Meisterdetektiv Auguste Dupins blüht der Markt für die spannende Kriminal-Literatur, egal ob es sich um weitere Meister wie Sherlock Holmes oder Hobby-Spürnasen wie den Drei Fragezeichen handelt.

Da sie kommerziell sehr erfolgreich sind - in Deutschland ist es das Bestseller-Genre - werden sie schnell der Trivialliteratur zugeordnet, doch wird das ihnen gerecht? Viele Fälle geben nämlich nicht nur Aufschluss über die Abgründe der Menschheit, sondern auch die ihrer Zeit und gesellschaftlichem Kontext.

Was also macht "gute" Krimis aus, die die Leserschaft auf Spurensuche bringen und Verbechen mit den Protagonisten lösen lassen will? Silke Merten vom Kulurradio hat für den Kulturtermin Literatur mit Autoren, Krimiliebhaberinnen und -liebhabern ermittelt.

"Grusel, Grauen und Gewalt - Faszination Krimi " im Überblick

Grusel, Grauen und Gewalt - Faszination Krimi

von Silke Merten

Sendezeit Sa, 21.04.2018 | 19:04 - 19:30 Uhr
Sendung Kulturradio "Kulturtermin"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen